Hähnchenleber Pastete

Hähnchenleber Pastete
Leckere rustikale Vorspeise serviert mit angebratenem Bauernbrot und karamellisierten Apfelscheiben mit Thymian

Arbeitszeit: für Leberpastete: 25 Min., für Beilage: 20 Min.  Ruhezeit: 4-8 Std.

Für 6-8 Personen:

Für Leberpastete:

  • 300 g Hähnchenleber
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 60-80 g Rote Bete (als Farbmittel)
  • 50 ml Rotwein
  • 100 g Butter
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Für Beilage:

  • 3 Äpfel
  • 1 EL Thymian Blätter
  • 2 EL Honig
  • 6-8 Bauernbrotscheiben
  • 4 EL Sonnenblumenöl

  1. Zwiebel schälen, klein schneiden.
  2. Karotte und Rote Bete putzen, ebenso klein schneiden, mit der Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl bei niedriger Hitze ca. 10 Minuten andünsten.
  3. Hähnchenleber in die Pfanne geben, unter wenden anbraten, mit Rotwein ablöschen, aufkochen lassen, danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  4. Die Hähnchenleber und das Gemüse mit Butter in einer Küchenmaschine oder mit einem Zauberstab fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Lebermasse auf ein Backpapierblatt geben, in Backpapier einrollen, dabei die Pastete zu einer Rolle formen und die Enden vom Backpapier zudrehen.
  6. Die zu einer Rolle geformte Pastete auf einem Teller für 3-5 Stunden oder über Nacht kühl stellen.

Beilage:

  1. Kurz vor dem Servieren Äpfel waschen, aufschneiden, entkernen, in Scheiben schneiden, mit Honig und Thymian in einer Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl leicht karamellisieren lassen und vom Herd nehmen.
  2. Danach die Bauernbrotscheiben würfeln, in einer anderen Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl gold-gelb anbraten und auf Küchenpapier legen.
  3. Die Leberpastete in Scheiben aufschneiden, mit angebratenem Bauernbrot und karamellisierten Apfelscheiben servieren.

Hähnchenleber Pastete

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.