Bärlauch Paste

Bärlauch Paste

So einfach können Sie Bärlauch aufbewahren und über das  ganze Jahr seinen frischen Frühlingsgeschmack genießen.

Bärlauch

Bärlauch, leckeres Wildkraut mit frischem Knoblaucharoma, kommt als erster Frühlingsbote in unsere Küche und wird zum Verfeinern von verschiedenen Speisen verwendet. Leider ist die Erntezeit von Bärlauch kurz und dauert nur von März bis Mai. Das ist die Zeit, Vorrat für das ganze Jahr Bärlauch Paste vorzubereiten.

Das Rezept ist sehr einfach und damit können Sie sogar im Winter den Geschmack von frischem, würzigem Frühlingskraut genießen.

200-300 Gramm frische Bärlauch Paste können für das ganze Jahr als feinste Zugabe für verschiedene Dips, Saucen, Risotto oder Suppen reichen.

Genießen Sie über das ganze Jahr würzigen Geschmack des Frühlings.

Arbeitszeit: 30 Min.

Für 170 g Bärlauch-Paste:

  • 100 g frischer Bärlauch
  • 1EL Meersalz
  • 60 ml Olivenöl

  1. Bärlauch waschen, gut mit einem Geschirrtuch abtrocknen, so dass kein Wasser an den Blättern bleibt.
  2. Bärlauch in feine Streifen schneiden, danach kleinhacken oder in einer Küchenmaschine zerkleinern und in eine Schüssel geben.
  3. Salz und Öl zugeben, gut vermengen, in ein sauberes Glas mit Schraubdeckel füllen und kühl aufbewahren, Bärlauch Paste ist bis zu einem Jahr haltbar.
  4. Bärlauch Paste hat einen hohen Salzgehalt, es reicht zum Beispiel einen Teelöffel davon in einer Schale Quark unterrühren und ein leckerer Dip ist fertig.

Bärlauch Paste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.