Ostereier natürlich färben

Ostereier mit Rotkraut natürlich färben

Ist das nicht ein Wunder aus  Rotkraut die himmlische blaue Farbe zu kriegen?

Dafür wird zuerst aus Rotkraut ein Sud gekocht und anschließend werden darin gekochte Eier kalt gefärbt.

Probieren Sie es mal selbst.

Das wird benötigt:

  • Circa 1000 g Rotkohl
  • 2-3 EL Essig
  • Wasser
  • Weiße Eier, hartgekocht

  1. Rotkraut grob schneiden, mit Wasser bedeckt circa 30-40 Minuten köcheln und anschließend abkühlen lassen.
  2. Danach das Rotkraut durch ein Sieb abseihen, die Flüssigkeit auffangen  und  in einem Gefäß mit Essig vermischen.
  3. Die hartgekochten Eier in den Rotkraut-Sud legen und über 3-6 Stunden oder auch über Nacht darin liegen lassen. Die Eier sollen vollständig mit dem Sud bedeckt sein und nicht übereinander liegen. Die Eier im Sud von Zeit zu Zeit bewegen, damit die Farbe gleichmäßig verteilt wird.
  4. Danach die Eier aus dem Sud nehmen und auf ein Papiertuch legen. Die Eier sollten nicht beim Trocknen gerieben werden, sonst geht die Farbe ganz leicht ab.

So sind die Ostereier fertig.

Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest!

Ostereier natürlich färben